Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Unten finden Sie die Antworten zu einigen häufig gestellten Fragen über das Reisen nach Israel.

1. Israel individuell bereisen?

Ist es gefährlich, Israel privat und ohne eine Reisegruppe zu besuchen?

Israel ist ein extrem sicheres Reiseland. Im Jahr 2018 kamen über vier Millionen Touristen nach Israel, ein beispielloser Rekord, und alle vier Millionen sind sicher und gesund wieder nach Hause gekommen. Wir würden niemanden ermutigen, zu uns zu kommen, wenn auch nur die geringste Gefahr bestünde. Sollten Sie weitere Fragen zur Sicherheit haben kontaktieren Sie auch das Tourismusbüro in Berlin: Tel. 030 – 2039970 oder info-de@goisrael.gov.il

Durch Israel reisen ist relativ einfach und unkompliziert. Dank des Smartphones lässt sich die Reise vor Ort noch leichter organisieren und spontaner gestalten. Hier ist meine Top-10 der praktischsten Apps für einen Urlaub in Israel

Dürfen Touristen Bereiche betreten, die außerhalb der Verantwortlichkeit Israels liegen (Regionen in Palästina)?

Innerhalb des Westjordanlands wird Israelisch-verwalteten und Palästinensisch verwalteten Gebieten (der sog. A-Zone) unterschieden.
Ein Durchgang zu den beiden Haupttouristenstädten innerhalb der A-Zone Bethlehem und Jericho in palästinensischer Verantwortung ist direkt und ohne vorherige Abfertigung oder erforderliche Genehmigung möglich. Allerdings erlauben es die meisten Mietauto-Firmen nicht, in die A-Zone zu fahren und daher müssen hierfür öffentliche Verkehrsmittel oder Taxis genutzt werden.

Für den Rest der palästinensischen Gebiete wird empfohlen, Anfragen an das IDF Public Relations Office (Büro für Öffentlichkeitsarbeit), Fax: +972-2-5305724 zu senden. Alle Anfragen sollten enthalten: Name, Reisepassnationalität und Nummer, Ziel, Name des Abreiseortes in das zu überquerende, palästinensische Gebiet, falls bekannt; bei der Überquerung mit dem Auto – Name und Details des Fahrers, sowie die Fahrzeugbriefnummer des Wagens. Antworten per Fax werden ausschließlich an israelische Telefon/Faxnummern gesendet.

2. VISA

Benötige ich ein Visum, um nach Israel einreisen zu dürfen?

Für einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten benötigen Reisende einen Reisepass, der mindestens sechs Monate, gerechnet vom Einreisedatum in das Land, gültig ist. Menschen ohne Nationalität benötigen einen gültigen Passierschein sowie ein Rückreisevisum in das ausstellende Land. Deutsche Reisende, die vor dem 01.01.1928 geboren sind, benötigen ein Visum. Dieses kann bei der Israelischen Botschaft in Berlin beantragt werden. www.israel.de

Einwohnern der folgenden Länder werden gebührenfreie Touristenvisa, bzw eine automatisch erstellte Einreisekarte (“Border Control Clearance”) an jedem Hafen oder Einreiseterminal nach Israel ausgestellt – es gibt keinen Passstempel mehr:

Albanien, Andorra, Argentinien, Australien, Bahamas, Barbados, Belgien, Belize, Bolivien, Brasilien, Bulgarien, Chile, Costa Rica, Dänemark, Deutschland (ab 1928 geborene), Dominica, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Estland, Fiji, Finnland, Frankreich, Georgien, Gibraltar, Grenada, Griechenland, Großbritannien, Guatemala, Haiti, Honduras, Hongkong, Irland, Island, Italien, Jamaika, Japan, Kanada, Kolumbien, Kroatien, Lettland, Lesotho, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Macao, Makedonien, Malawi, Malta, Mauritius, Mexico, Mikronesien, Monaco, Mongolei, Montenegro, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Palau, Panama, Paraguay, Peru, Philippinen, Polen, Portugal, Rumänien, Russische Föderation, San Marino, Serbien (auch jugoslawische Pässe),Singapur, Slowakei, Slowenien, St. Lucia, Südafrika, Südkorea, Spanien, St. Kitts & Nevis, St. Vincent und die Grenadinen, Surinam, Swasiland, Schweden, Schweiz, Taiwan, Tonga, Trinidad & Tobago, Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn, Uruguay, Vatikanstaat, Vanuatu, Vereinigte Staaten von Amerika, Zentralafrikanische Republik, Zypern.

Es gibt keine generellen Einreisebeschränkungen für Reisende, die mit arabischen Visavermerken im Reisepass nach Israel einreisen möchten. Es kann sein, dass sich der Reisende einer Sicherheitsbefragung unterziehen und erklärlich machen muss, welchen Zweck seine Reise in das entsprechende Land gehabt hat. Die endgültige Entscheidung über die Einreise trifft immer die Grenzbehörde am Grenzübergang.

Für weitere Informationen zu unterschiedlichen VISA-Sorten in Israel besuchen Sie dieser Seite.

3. WIE LAUTEN DIE ZOLLBESTIMMUNGEN?

Welche Gegenstände darf ich nach Israel einführen?

Eine Liste der Gegenstände, die Sie nach Israel einführen dürfen, finden Sie hier
Falls Sie wertvolle Gegenstände nach Israel einführen wollen besuchen Sie die Webseite, die Auskunft über israelische Zollgebühren und Umsatzsteuern gibt.

Welche Vorschriften gibt es bezüglich der Einfuhr von Haustieren nach Israel?

Pro Halter sind zwei Haustiere für die Einreise erlaubt.
Sie benötigen für die Tiere
– ein amtsärztliches Gesundheitszeugnis mit aktuellem Datum bis 7 Tage vor
Reiseantritt
– eine Erklärung, dass sie das Tier mindestens seit 90 Tagen besitzen
– eine internationale Impfbescheinigung (gegen Tollwut/ nicht älter als 1 Jahr
und mind. 1 Monat vor Einreise)
– das Tier muss mindestens 3 Monate alt sein

Wie viel Bargeld darf ich nach Israel einführen?

Die Ein- oder Ausfuhr von Geldmitteln (Bargeld, Barschecks, Reiseschecks) im Gegenwert von zusammen 50.000 Schekel muss angemeldet werden. Das entsprechende „Zoll-Formular Nr. 84“ kann telefonisch unter +972-2-658 7777 angefordert werden.

4. REISEN IN NACHBARSTAATEN

Ist es möglich, von Israel aus nach Jordanien oder Ägypten zu reisen?

Ja. Sie können zwischen Israel, Jordanien und Ägypten hin- und herreisen.

Für einen Ausflug nach Ägypten können Sie den Grenzübergang Eilat/Taba benutzen. Das Visum für Ägypten wird Ihnen direkt beim Grenzübergang (gegen Gebühr) ausgestellt. Sie sollten sich bei den entsprechenden Botschaften erkundigen, ob Sie ein Visum für diese Länder benötigen.

In das Nachbarland Jordanien führen 3 Grenzübergänge:
> Allenby-/King Hussein-Brücke (hier benötigen Sie vorab ein Visum, es wird nicht an der Grenze ausgestellt, es gelten besondere Konditionen)
> Sheikh Hussein – Übergang/ Nordgrenze (ganzjährig 24/7 geöffnet)
> Grenzübergang bei Eilat Für Touristen-Gruppen werden vor Ort Visa ausgestellt, Einzelpersonen müssen ebenfalls vorab ein Visum beantragen.

5. GESUNDHEIT

Benötige ich vor meiner Reise nach Israel besondere Impfungen?

Israel ist ein modernes, entwickeltes Land mit Standards der Gesundheit und Hygiene, die denen der westlichen Länder ebenbürtig sind. Israelreisende benötigen keine besondere Impfung, bevor sie in das Land einreisen.

Kann ich in Israel Leitungswasser trinken?

Sie können Leitungswasser trinken, jedoch hat dieses einen leicht chlorigen Geschmack. Alternativ finden jedoch überall Mineralwasser. Es ist wichtig, dass Sie viel trinken, besonders an heißen Tagen und/oder wenn Sie sich auf Wanderungen begeben.

6. ELEKTRIZITÄT

Die elektrische Spannung liegt in Israel bei 220 Volt Wechselstrom, einphasig, 50 Hertz. Die meisten israelischen Steckdosen gibt es für die Drei-Stift-Variante, aber viele akzeptieren auch die europäischen Zwei-Stift-Stecker. Elektrische Rasierer, Reisebügeleisen und andere kleine Geräte können Adapter und/oder Transformatoren erfordern, die in Israel erworben werden können.

7. WETTER

Die Sommer sind in Israel lang, warm und trocken (April-Oktober), und die Winter sind generell mild (November-März) mit etwas trockenerem, kühlerem Wetter in den höheren Regionen wie Jerusalem und Safed. Im Norden und in der Mitte des Landes kommt es zu relativ schweren Regenfällen und zu wesentlich weniger im nördlichen Negev und meist geringfügigen Mengen in den südlichen Regionen. Die regionalen Bedingungen variieren bedeutend mit schwülen Sommern und milden Wintern an der Küste; trockene Sommer und mäßig kalte Winter in den höheren Regionen; heiße, trockene Sommer und angenehme Winter im Jordantal; und das ganze Jahr über wüstenartige Bedingungen im Negev. Wetterextreme reichen von gelegentlichem Schneefall in den Bergregionen im Winter bis zu periodisch wiederkehrenden, drückend heißen Winden, die die Temperaturen in die Höhe schnellen lassen, vor allem im Frühling und im Herbst. Aktuelle Informationen über das Wetter in Israel finden Sie unter diesem Link.

8. ANKOMMEN

Wie hoch ist der Umtauschkurs für den Schekel?

Die Umtauschkurse für den Schekel zu allen anderen ausländischen Währungen sowie andere Informationen finden Sie hier.

Am Ben Gurion Flughafen gibt es sowohl die Möglichkeit, Geld am Bankautomaten abzuheben als auch Geld zu wechseln. Da der Umtauschkurs am Flughafen (ähnlich wie im Hotel) sehr schlecht ist, empfiehlt sich, am Flughafen nur kleinere Summer zu wechseln und sich den Rest für eine der zahlreichen Wechselstuben zu bewahren.

9. RELIGIÖSE BRÄUCHE

Sind alle Restaurants in Israel koscher?

Betriebe, die koscheres Essen anbieten, verfügen normalerweise über ein Kaschrut-Zertifikat, das ihnen vom örtlichen Rabbinat verliehen wird. Die meisten Hotels servieren koscheres Essen, sowie einige Restaurants. Es gibt jedoch kein bindendes Gesetz. Sollte also Kaschrut wichtig für Sie sein, sollten Sie dies an jedem Ort überprüfen, wo Sie etwas essen.

Ist an einem Sabbat in Israel alles geschlossen?

Alle öffentlichen Behörden sind am Sabbat in Israel geschlossen, sowie die meisten der privaten Geschäfte. In den meisten jüdischen Städten ist der öffentliche Nahverkehr (Busse und Bahnen) unterbrochen und die meisten, jedoch nicht alle, Restaurants sind geschlossen. In den arabischen Städten und Stadtteilen (so z.B. in der Altstadt von Jerusalem oder in Akko) haben die arabischen Restaurants und Geschäfte meistens auch am Sabbat geöffnet Radio- und Fernsehsender arbeiten wie immer. Eine Auflistung der israelischen Feiertage finden Sie hier.

10. FORTBEWEGUNGSMITTEL

Wie Informiere ich mich am besten über die Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel?

Für Busfahrpläne und Preise in Israel besuchen Sie bitte die Egged Website.

Für Eisenbahnfahrpläne und Preise besuchen Sie bitte die Website der Israelische Eisenbahn.

Für Informationen über Inlands- und Auslandsflüge besuchen Sie bitte die Website der israelischen Luftfahrtbehörde.

Wo kann ich in Israel ein Auto mieten?

Lesen Sie hier etwas über Autovermietung in Israel.

Benötige ich eine internationale Fahrerlaubnis?

Falls Sie ein Auto in Israel fahren möchten, benötigen Sie einen gültigen EU-Führerschein.

11. KOMMUNIKATION

Wie ist die Ländervorwahl für mein Heimatland von Israel aus?

Um von Israel aus nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz zu telefonieren, wählen Sie bitte folgende Länderkennungen: Deutschland 0049, Österreich 0043, Schweiz 0041 Hinsichtlich der Handytarife fallen Roaming Gebühren an. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihren Handyanbieter.

12. ISRAEL FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN

Es wurden beachtliche Bemühungen und Mittel in Israel investiert, um es behinderten Personen zu ermöglichen, zu jedem Ziel Zugang zu haben und jede Dienstleistung zu erhalten, die derjenigen für den Rest der Öffentlichkeit entspricht. Prüfen Sie unsere besonderen Reiserouten für Behinderte.

Gibt es eine vorübergehende Parkerlaubnis für behinderte Touristen?

Nein, leider nicht. Benutzen Sie bitte die normalen Parkuhren oder Parkplätze.

13. KULTUR

Woher bekomme ich generelle Informationen über das kulturelle Leben in Israel?

Besuchen Sie bitte diese Seite